rt-cad rüstet sich für die Zukunft

Um die Aufträge für die nächsten Jahre zu bewältigen und um auch neue Märkte erschließen zu können wurden Investitionen in ein Lagergebäude in der Produktion und in F&E getätigt. Auch unsere Bürofläche müssen wir um ca. 120 QM erweitern um Platz f die F&E zu schaffen.

Durch die Errichtung einer weiteren Halle wurde Platz für mehr Lagerflächen geschaffen in der Halle die Früher als Lager genutzt wurde entstanden dann nach Übersiedelung der Regale freie Flächen für die Produktion und neue Maschinen & Innovationen.

In der F&E ist eine Investition in ein bis zwei 3D CAD Arbeitsplätze und dafür notwendige Schulungen  und Personalaufstockung geplant.

 

 

Die Anschaffung weiterer Produktionsmaschinen ist geplant wodurch wir in die Fertigung komplexer, multifunktionaler Kunststoffteile einsteigen.

Mit dieser Investition ist es möglich gleich nach der Produktion, dem Spritzgießen in Sekundenschnelle eine Dichtung aufzubringen. Dies kann notwendig sein bei Bauteilen die es gilt gegen das Eindringen von Wasser oder Schmutz zu schützen. Beispiele hierfür sind Elektronikgehäuse, Koffer oder Luftfilterkasten die vor ungefilterter Fremdluft abgedichtet werden müssen.

 

Mit der Integration komplexer Anlagen in den Spritzgussprozess sind wir in der Lage Bauteile mit Dichtungen komplett aus unserem Hause anzubieten.

Ein enormer Wettbewerbsvorteil mit großem Alleinstellungsmerkmal.

 

Durch die Anschaffung von weiteren Maschinen können wir auch neue Märkte erschließen. Akquisitionen sind hier vor allem im Ausland geplant in den Bereichen Möbel- und Automobilindustrie sowie die Medizintechnik. Wir können technisch höchst anspruchsvolle Kunststoffteile für die Automobilindustrie sowie Gehäuse für große medizintechnische Produkte anfertigen und abdichten.

Wir sind somit in der Lage unseren Branchenmix deutlich zu vergrößern.

 

Auf- und Ausbau F&E:

Durch Investitionen in ein bis zwei neue 3D CAD Arbeitsplätze wollen wir unser Portfolio in F&E nahen  Dienstleistungen forcieren bzw. die hauseigene Konstruktionsabteilung ausbauen.

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert

 

 

Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at.

 

Roland Tiefenböck 

CEO RT-CAD